C Handbuch bestellen

Das C Tutorial (deutsch)

Variablen

Stelle dir vor, du hast einen Freund names Kurt. Kurt ist ein Mensch, der ständig in der Weltgeschichte herumreist. Kurt meldet sich regelmäßig und teilt dir bei einem Ortswechsel seine neue Telefonnummer mit, unter der er gerade erreichbar ist. Du hast ein Notizbuch, in dem du dir wichtige Informationen vermerkst. Die Seiten sind nummeriert und nicht sehr groß, deshalb notierst du dir immer nur eine Information pro Seite. Jeder Information bzw. Seite gibst du einen Namen, damit du nicht vergisst, was es mit der Information auf sich hat.

Kurt ruft dich nun eines abends an und teilt dir mal wieder seine neue Telefonnummer mit. Du blätterst zur Seite mit dem Namen "Kurt's Telefonnummer". Da du weißt, dass sich seine Telefonnummer öfters ändert, hast du diese mit Bleistift notiert. Du radierst also seine alte Nummer weg und schreibst seine neue auf. Als ordentlicher Mensch notierst du dir noch mit einem Kürzel die Art der Information. Da es sich um eine Telefonnummer handelt, hattest du dir bereits das Kürzel "Tel" notiert.

In der Programmierung benötigen wir auch Notizen. Nehmen wir an, wir benötigen von dem Benutzer, der unser Programm bedient, ebenfalls seine Telefonnummer. Diese Tastatur-Eingabe müssen wir uns irgendwo notieren bzw. zwischenspeichern. Hierfür verwenden wir eine Variable. Der Computer hat einen temporären Speicher, den sogenannten RAM (Random Access Memory); dort werden die Variablen "gespeichert".

  • Wie die Seitenzahl des Notizbuches, so hat eine Variable eine Adresse im Speicher
  • Wie der Name einer Seite des Notizbuches, so hat eine Variable ebenfalls einen Namen
  • Wie die Information auf einer Seite des Notizbuches, so hat die Variable einen Wert
  • Wie die Art der Information auf einer Seite des Notizbuches, so ist die Variable von einem bestimmten Datentyp

Hier sehen wir nun ein kleines Programm, welches eine Variable mit dem Namen telnummer erstellt. Diese Variable ist vom typ int, das steht für "integer" und heißt übersetzt "ganzzahlig". Wir können in dieser Variablen also ganze Zahlen (keine Kommazahlen und keine Buchstaben) speichern. In diesem Beispiel setzen wir den Wert auf "225678" - was eine kurze Telefonnummer darstellen soll. Danach ändern wir den Wert auf "886547". In der nächsten Zeile geben wir den aktuellen Wert auf dem Bildschirm aus.

#include<stdio.h>

int main() {
	int telnummer;
	telnummer = 225678;
	telnummer = 886547;
	printf("Telefonnummer: %d\n", telnummer);
	return 0;
}
Telefonnummer: 886547

Das "Erstellen" von Variablen ist besser unter dem Begriff Deklaration bekannt.